Der fakultative Bereich

 

 

Was bietet der fakultative Bereich? Dazu löse man zunächst das nachfolgende Wortspiel:


Man bilde aus den Worten „Spektrum“, „fakultativ“ und „binär“ Fragmente, mische sie und füge einige ihrer Teile neu zusammen?
Welches Wort entsteht? …



Spektrum: der Name unserer Schule
fakultativ: freiwillig, freigestellt, wahlfrei – als Teilbereich neben obligatorischen Inhalten
binär: aus zwei Einheiten bestehend, paarweise (z.B. Musik und Sport)

… Richtig, … -Spekt-akul-är.



Das Wort „spektakulär“ beschreibt laut seiner Bedeutung etwas Eindrucksvolles, Aufsehen erregendes… Und genau das ist es, was der fakultative Bereich an unserer Schule zu bieten hat.


 

Zur Musik

Unsere Trommelgruppe... seit 07.07.10 mit einem Namen -die "taMbouRos"

Die Trommelgruppe besteht seit 2004.
Unter Leitung von Frau Ruppin, die Lehrerin an unserer Schule ist, arbeiten 14… 17 interessierte Schülerinnen und Schüler der Primar bis Berufsbildungsstufe mit und üben gemeinsam freitags ab 12.30 Uhr für etwa 45 min. Die Zahl der Mitstreiter variiert ein wenig und ist abhängig von den Programminhalten, die umgesetzt werden sollen. Djembe, Conga und Effektinstrumente kommen zum Einsatz, wenn die Trommelgruppe loslegt. Dem Rhythmus kann man sich dann nur noch schwerlich entziehen.
Auftritte am „Tag der Menschen mit Behinderungen“ und beim Flugplatzfest der Bienenfarm im Havelland (Aktionstag in Selbelang) zeugen ebenso vom Öffentlichkeitsinteresse wie vielfältige Anfragen zur Umrahmung anderer kultureller Veranstaltungen.

Unsere Trommelgruppe tritt gern auch auf Anfrage bei Ihnen auf. Wer Interesse hat, kann sich bei der Schule (Sekretariat) melden.

Das Foto ist ein Schnappschuss aus dem Jahr 2013

 

Was ist geplant?


Seit 2010 wurden Schritt für Schritt neue Rhythmen eingeübt, so dass die Tambouros über ein beachtenswertes Spektrum an Programmbeiträgen verfügen.

Dabei geht es nicht mehr nur um Rhythmen sondern auch um Choreografie. Erstmalig zum Tag der Menschen mit Behinderungen 2013 gezeigt und beim Abschlussmorgenkreis dargeboten, ernteten die Trommler für ihr Programm anerkennenden Beifall mit "wow-Effekten" unter den Zuhörern.

"Unbedingt empfehlenswert"- so lautet unser Urteil.


Zur Beachtung: Die Leitung der Tromelgruppe ist am 19.04.13 offiziell an Frau Ruppin übergeben worden.

 

Zum Sport

Unsere Fußballmannschaft

Die Fußball- AG besteht seit August 2004.
Der Mannschaft gehören neun Schüler im Alter von 10 bis 18 Jahren an.
In diesem Schuljahr (2019/20) treffen sich die Fußballer als Arbeitsgemeinschaft immer dienstags (ab 12:45 Uhr) zum Training mit Herrn Lühmann, der Unterrichtshelfer an der Schule ist und Herrn Antoniewicz.

Kurz nach der Gründung der Mannschaft stand bereits das erste große Spiel für die „Spektrum-Kicker“ an- ein Freundschaftsspiel gegen die Jungs vom Rathenower Jugendklub, das inzwischen schon Tradition hat. Auch an Turnieren in Potsdam und Markee, die durch andere Schulen für geistig Behinderte organisiert worden waren, hat unsere Spektrum- Mannschaft schon begeistert teilgenommen, selbst wenn der Erfolg noch auf sich warten lässt. Eins kann man jedoch mit Bestimmtheit sagen: Jedes geschossene Tor löst bei den Spielern der Mannschaft großen Jubel und Freude aus, auch wenn man das Spielfeld nicht als Sieger verlässt.

Herr Lühmann ist stets auf der Suche nach neuen Gegnern für seine Mannschaft. Wer Interesse hat, gegen die „Spektrum-Kicker“ anzutreten, kann sich gern bei ihm melden.


Das Foto ist aus dem Jahr 2019

 

Was ist geplant?

Mit ihrer Schulentlassung sind wieder Werkstufenschüler aus der Mannschaft ausgeschieden. Dadurch muss zunächst eine Stammbesetzung etabliert werden . Es geht in erster Linie um die Gewinnung neuer Mitspieler, die neben der Freude am Spiel auch die Disziplin aufbringen, wöchentlich zu trainieren und außerunterrichtliche Spieltermine wahrzunehmen.

 

Förderschule Spektrum